Für den Distanzunterricht müssen wir folgendes einhalten






Nach den Osterferien gibt es Selbsttests für Schüler. Diese sind verpflichtend und zweimal pro Woche.





Bitte geben Sie dafür Ihre Einwilligung oder Ablehnung an die Klasslehrer weiter.


Gestern 25.03 und heute 26.03 haben wir alle Schüler, die die Einwilligung zum Selbsttest hatten, getestet. Es lief reibungslos ab und die Schüler verhielten sich vorbildlich.


                                         Neumarkt i. d. OPf.,9.04.2021

 

COVID-19-Schutzmaßnahmen an den Schulen in Bayern;

hier: Umsetzung nach den Osterferien

 

Liebe Eltern,

 

der Unterrichtsbetrieb an unseren Schulen ist in Zeiten von Corona stets ein Spagat zwischen Fragen des Gesundheitsschutzes, der Möglichkeit zum Lernen in Präsenz und den Auswirkungen, die längere Phasen des Distanzunterrichts unter anderem auf psychosoziale und emotionale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen haben können.

Wir können damit den Präsenzunterricht in den Klassen 2a,2b, 3 und 4 weiterführen.

Wegen der Klassengröße bleibt Klasse 1 im Wechselunterricht

Mit den Selbsttests steht unseren Schulen mittlerweile ein Instrument zur Verfügung, das es nach Einschätzung der epidemiologischen Experten ermöglicht, auch bei erhöhten Inzidenzwerten Präsenzunterricht bei Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m durchzuführen. Wichtig ist für ein Gelingen der Selbsttest-Strategie allerdings eine zuverlässige und flächendeckende Umsetzung der regelmäßigen Testungen. Die Einhaltung der bekannten Vorgaben des Rahmenhygieneplans Schulen (insbesondere AHA+L-Regelung), ist selbstverständlich zuverlässig einzuhalten.

 

Der Bayerische Ministerrat hat deshalb in seiner Sitzung am 07.04.2021 beschlossen, die Teststrategie weiter zu konkretisieren bzw. nachzujustieren. Ein negativer Testnachweis ist nun für die Schülerinnen und Schüler inzidenzunabhängig Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht bzw. den Präsenzphasen des Wechselunterrichts. Zudem sind auch die Lehrkräfte und sonstigen an der Schule tätigen Personen angehalten, Testungen vorzunehmen.

 

Bitte seien für die Teilnahme an den Testungen zweimal pro Woche durch eine Unterschrift bereit.

 

Wir schaffen damit ein deutliches Mehr an Sicherheit. Uns allen ist klar, dass mit der Durchführung von Selbsttests in den Schulen eine für viele Personen ungewöhnliche Situation entsteht und dass es dagegen Vorbehalte gibt.

Auf der Website unter www.km.bayern.de/selbsttests ist eine Vielzahl von Informationen und Anleitungen bereitgestellt.

Ich danke Ihnen, den Lehrkräften und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an der Schule, die an der Umsetzung der genannten Schutzmaßnahmen mitwirken und dazu beitragen, dass der Unterricht nach den Osterferien in einem sicheren Rahmen stattfinden kann.

   

           Andrea Hiltl, Schulleitung




Nach den Osterferien gilt Selbsttest zweimal pro Woche. Diese wurden bereits am 26.03.21 an die Schule gebracht.